Donnerstag, 24. Mai 2018

Montag, 14. Mai 2018

Eine neue Runde

Eeeeiiiinsteigen bitte!
Es geht geht wieder los!

Der alte Schmerz
Die alten Geschichten
Doch immer wieder auch eine andere Facette
Ein anderer Zusammenhang
Eine andere Tiefe.
Immer wieder rein.
Aber auch immer wieder raus!

Samstag, 25. November 2017

Multikulti

Er hört
australischen Space-Rock

Sie hört
keltisch-arabische Songs

Gott segne
die Kopfhörer!

Montag, 2. Oktober 2017

Es gibt keine Geheimnisse



Es gibt keine Geheimnisse, wie man das Leben am besten anpackt. Es gibt keine Erfolgstipps, wie einem alles gelingt. Das Leben lebt sich Schritt für Schritt. Es gibt viele Schritte, große, kleine, normale, vorsichtige, mutige, spielerische, langweilige Schritte, die einen voran bringen. 

Jede Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Manche Wegstrecken sind leicht zu gehen, in netter Gesellschaft bei heiterem Sonnenschein. Andere Strecken sind anstrengend, gefährlich oder einfach nur langweilig. Manchmal wird man überrascht von einer schönen Aussicht, einem ruhigen Ort zum Ausruhen oder einem kleinen Schmetterlinge, der vor einem auf dem Weg entlang flattert. Manchmal kann man sich Zeit lassen, ausruhen und den Tag genießen, manchmal muss man einfach durchhalten, um die nächste Hütte zu erreichen, die einen vor  Wind und Regen schützt.
Es sind nicht die großen spektakulären Sprünge, die einen dauerhaft voran bringen, sondern die vielen unzähligen kleinen Schritte, die man in seinem Leben geht. Einen  nach dem anderen, unbeirrt nach dem passenden Weg suchend. Rastend, wenn es ansteht, kämpfend, wenn es sein muss, genießend, wenn alles stimmig ist.
Manchmal bekommt man einen guten Tipp, lernt von anderen etwas neues, was einem weiterhilft. Doch zuallerletzt muss jeder Mensch seinen eigenen Weg gehen und seine eigenen Lösungen finden. Und die können auch darin bestehen, anzuerkennen, dass man den Weg nicht schneller gehen kann oder dass es einfach nicht weitergeht und man einen neuen Weg finden muss. Wir können den Weg nicht durchplanen, wir können nicht alles kontrollieren, aber wir können lernen aus unserem Weg und dem, was wir nicht kontrollieren können, das Beste zu machen.

Donnerstag, 14. September 2017

Dienstag, 12. September 2017

Die Schnecke

Langsam ist sie
Ihre Bewegungen kaum zu sehen
Ihre Fühler streckt sie weit hinaus
Um zu spüren, was vor ihr ist.

Wenn sie erschrickt
Zieht sie sich zurück
Und wartet bis die Gefahr vorüber ist.

Doch dann wagt sie sich wieder
Hinaus in die Welt
Und kriecht einen Grashalm empor,
Um dort oben, leicht schaukelnd in Wind
Die Wärme der Sonne zu genießen